beziehungsweise

Was erwartet euch?

Wir führen ein erstes persönliches Gespräch, in dem ihr mir eure Pläne und eventuell schon feststehende Gegebenheiten für euer Fest erzählt und ich euch meine Vorgehensweise für das Erarbeiten und Gestalten einer Zeremonie ausführlich schildere. Ihr sollt ein Gespür dafür bekommen, wie intensiv unsere Zusammenarbeit wird, was meine Aufgabe und mein Anspruch sind und ihr sollt euch ein Bild von einer Zeremonie mit mir als eurer Rednerin machen können.

 

Dieses Gespräch ist für euch kostenlos. Alles, damit ihr so einen sicheren Eindruck von meiner Arbeit und natürlich auch von mir gewinnen könnt und wir gegenseitig schauen können, ob die Chemie stimmt. Dazu lade ich euch zu einem unverbindlichen Kennenlernen ein.

 

Entscheidet ihr euch danach für unsere Zusammenarbeit, geht es an eure Hausaufgaben. Ich bitte euch vorbereitend für die Inhalte der persönlichen Rede zu eurer Zeremonie, mir einige Fragen über euch zu beantworten. In dem Fall eure Aufgabe, mir einen Einblick ins Nähkästchen zu ermöglichen. So habe ich die Möglichkeit schon viele wichtige Details in Erfahrung zu bringen.

 

Mit ausreichend Zeit bis zu eurem Fest verabreden wir uns zu einem ausführlichen Gespräch, in dem wir gemeinsam den Ablauf eurer Zeremonie erarbeiten. Hierbei geht es in erster Linie um eure Wünsche und Ideen, wozu ich meine Erfahrung und Empfehlung mit einbringe. Ebenso tauschen wir uns dabei über euer Fest im Ganzen aus, so dass ich meine Anregung für eure Zeremonie passend dazu aussprechen kann.

Im weiteren Verlauf dieses Gesprächs darf ich ergänzende Details für meine persönliche Rede von euch erfahren. Ich möchte ein Gesamtbild erhalten, so dass ich die Rede für und über euch ganz authentisch und sehr persönlich gestalten kann.

Dies ist folglich dann meine nächste spannende und wundervolle Aufgabe.

 

Kurze Zeit vor eurem Fest bleibt die Möglichkeit für ein Detailgespräch, um letzte Details zum Ablauf eurer Zeremonie zu fixieren und mögliche offene Punkte abzuklären und schlicht und einfach sich noch einmal zu erleben.

 

Am Tag eurer Zeremonie bin ich etwa eine Stunde vor Beginn vor Ort, um mich in Ruhe einzufinden. Schließlich führe ich euch und eure Gäste durch die gesamte Zeremonie und halte dabei eure persönliche Rede.

 

Selbstverständlich begleite ich euch während unserer gemeinsamen Zeit in euren Fragen rund um eure Zeremonie und stehe euch mit Ideen und Anregungen, beispielsweise für eure persönlichen Worte, zur Seite.

 

Und nach dem großen Tag freue ich mich über einen Austausch zu eurem Fest mit euch!


»Ich gestalte mit meinen Worten, fasse den Augenblick und forme die Zeremonie, um euren besonderen Anlass zu eurem Erlebnis zu machen.«